Anwendungsbeispiel Laminate stirnseitig nachnuten

  • Preis wie konfiguriert : 0,00 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
  • verfügbar
  • ArtikelNr.: AWB-Laminate stirnseitig nachnuten
  • Lieferzeit: 6 - 8 Werktage

* Pflichtfelder

Anwendungsbeispiel Laminate stirnseitig nachnuten

Anwendungsbeispiel Laminate stirnseitig nachnuten*

Niedriges Gewicht und Einhandbedienung
Mehr Sicherheit dank Schnell-Bremse (OF 1010 EBQ)
MMC Electronic für materialgerechtes Arbeiten und Temperaturüberwachung
Einfache und 1/10 mm-genaue Einstellung der Frästiefe
Einfacher Fräserwechsel dank Spindelstopp
Im Frästisch integrierte Spanabsaugung

Lieferumfang:
Spannzange Ø 8 mm
Seitenanschlag
Führungsschienen-Adapter
Spanfänger
Bedienungswerkzeug
im SYSTAINER SYS 3 T-LOC

Festool Spannzange SZ-D 8

Vorteile:

  • mit Überwurfmutter
  • für Fräserschaft Ø 8 mm

Technische Daten:

  • Geeignet für die Gerätetypen:
  • MFK/ OFK 700
      • OF 900
      • OF 1000
      • OF 1010
      • KF

Lieferumfang:

  • 1x Spannzange SZ-D 8/ OF 1000

Spannwerkzeuge sind oft schwer zu kombinieren wenn sie nicht ordentlich passen. Diese Spannzange ist für Fräser mit einem Schaftdurchmesser von 8 mm geeignet. Sie können die Spannzange mit Oberfräsen des Typs OF 900, OF 1000 und OF 1010 und außerdem mit dem Fräser KF kombinieren. Somit geraten Sie nie wieder in Schwierigkeiten wie mit anderen Spannzangen. Bei Spannzangen handelt es sich immer um Werkzeuge Zubehör, weswegen Sie sie auch immer mit dem empfohlenen Werkzeug kombinieren sollten. Dieser Artikel besitzt eine Überwurfmutter. Die Spannzange von Festool ist ein Zubehör, das Sie nicht mehr missen möchten.

Beschreibung

Beim Verlegen von Laminat ist es häufig nötig, Laminatplatten
an Ihren Stirnseiten nachzunuten. Jeder, der bereits Laminat
verlegt hat, weiß, wie ärgerlich es ist, wenn man Laminatreste
nicht mehr verwenden kann, weil die Seite, an der die Nut ist,
abgesägt wurde. Hier wird eine Möglichkeit beschrieben, diese
Nut mit geringem finanziellen und auch zeitlichen Aufwand zu
erstellen. Vorraussetzung für das Nachnuten der Laminatplatten
ist ein 100 % rechtwinkliger Schnitt der Platte, denn nur so kann
die Platte später mit ihrem Gegenstück eine dichte Fuge bilden.
Siehe hierzu auch die Anwendungsbeispiele zum Zuschneiden
von Laminat.
Mit Hilfe des Laminatfräsers ist es sehr einfach, Laminatplatten
an den Kopfenden nachzunuten. Er besteht aus einem Anlaufring
Ø
 28 mm und einem Scheibennutfräser, der eine Breite von 2,8
mm und einen
Ø
 von 40 mm hat. So können Nuten mit einer
Tiefe T von 6 mm und einer Breite von 2,8 mm problemlos
eingefräst werden.

LiveZilla Live Chat Software